DIY-Wasserfarbenbilder

Gestern habe ich mich nach vielen Jahren mal wieder an meinen Wasserfarbkasten getraut & ich sag euch, das hat mich einige Nerven gekostet! 😀 Zuerst habe ich mich an etwas „einfacheres“ versucht, einer kleinen Blume mit blau-lila Akzenten. Dafür habe ich zuerst die Konturen mit Bleistift leicht vorgezeichnet & dann mit einem kräftigen Blau (mit wenig Wasser verdünnt) die dunklen Stellen gemalt.
20140718-100749-36469936.jpgMit einem sauberen, nassen Pinsel habe ich dann die blauen Konturen verzogen um einen schönen Übergang zu erzielen (die dunklen Stellen sollen so der Blume mehr Tiefe geben & die unteren Blütenblätter von den oberen abgrenzen). Durch ein bisschen Lila & Schwarz wollte ich noch ein paar kleine Akzente setzen & so war sie dann auch schon fertig, meine erste Wasserfarben-Blume ^^

20140718-100923-36563814.jpg Naja, es ist nicht gerade das Ergebnis was ich mir erhofft habe, aber Übung macht bekanntlich den Meister 😉
Da ich nicht gleich aufgeben wollte, habe ich mich auch noch an ein Landschaftsbild gewagt.
Im Kopf hatte ich eine dunkle, stürmische Küstenlandschaft wofür ich zuerst das Bild leicht befeuchtet habe, so verlaufen die Farben schöner womit ihr einen tollen Übergang von dunkel auf hell erzielen könnt. Damit war auch schon mein Himmel fertig. Für das Meer habe ich ein dunkles Blau gemischt & grob ein paar Stellen vorgemalt, welche ich dann wieder mit mehr Wasser verzogen habe (damit Wirken die Wellen „echter“, anstatt das ganze Meer nur Blau anzupinseln :D). In Wirklichkeit ist das Meer natürlich nicht überall gleich tief, deswegen habe ich mit ganz wenig(!) Schwarz dem Meer ein paar Tiefe Stellen gegeben. Nun könnt ihr mit den Felsen bzw. Klippen beginnen, dafür habe ich mit einem hellen Grau den Hintergrund vorgemalt & dann mit einem dunkleren Grau die Felsvorsprünge hervorgehoben.
Durch mehr Wasser und weniger schwarzer Farbe wollte ich an den Felsen einen 3D Effekt schaffen, dabei achtet ihr darauf dass ihr wieder den Übergang durch den bekannten Ombré-Look erzielt.
Zum Schluss habe ich dann noch die brechenden Wellen an den Felsen gemalt, mit Deckweiß und ein bisschen Wasser erzielt ihr durch Tupfen mit eurem Pinsel den gewünschten Effekt. Fertig sieht das ganze bei mir dann so aus:

20140718-105559-39359247.jpgMit diesem Ergebnis bin ich ehrlich gesagt auch nicht zu 100% zufrieden… Ich muss mich noch mehr an Detailarbeit versuchen.
Aber ich versuche es weiter 🙂

Da heute das Wetter so toll mitspielt, werde ich mich nachher auf den Weg machen & ein bisschen die Sonne genießen.
Habt einen schönen Tag bei diesen sommerlichen Temperaturen!.

xoxo, Caro

20140718-105726-39446218.jpg